HomeBehandlungenBrustinfusion - Brustvergrößerung - Titteninfusion

Brustinfusion - Brustvergrößerung - Titteninfusion

Bewertung:  / 70
SchwachSuper 

Die Brustinfusion, auch Titten-Injektion oder Titten-Infusion genannt, ist eine klinik-erotische Spielart, mit der die Brüste temporär (einige Stunden) um 1-3 Körbchengrößen vergrößert werden können. Dies ist interessant, wenn man am Abend z.B. noch auf eine Fetisch-Party oder Fotos von seinen schönen großen Brüsten haben möchte, oder einfach nur einmal im Leben spüren will, wie es sich anfühlt, wenn man richtig große Brüste wie bei einer Brustvergrößerung hat.

 Brust-Infusion mit Kochsalzlösung - Vorher  Brust-Infusion mit Kochsalzlösung - während der Befüllung  Brust-Infusion mit Kochsalzlösung - nach der Befüllung
  Brust-Infusion mit Kochsalzlösung - Vorher - 80A/B * Brust-Infusion mit Kochsalzlösung - Während der Infusion - Zunahme deutlich sichtbar - 80C * Brust-Infusion mit Kochsalzlösung - Pralles Ergebnis - 3 Körbchengrößen mehr - 80D *

*) Fotos mit freundlicher Genehmigung unserer regelmäßigen Patientin M. U.

Bei der Brustinfusion ist darauf zu achten, dass keinesfalls eine zu hohe Durchlaufgeschwindigkeit gewählt wird. Das Gewebe der Brust ist nicht so dehnbar wie das eines Hodensacks oder der Schamlippen. Das Gefühl nach der Infusion ist je nach Füllmenge eine mehr oder weniger spannende Brust, ähnlich wie beim Abbinden.

Oftmals wird empfohlen, eine Brust-Injektion mit Spritzen vorzunehmen, wir bevorzugen jedoch eine Infusion mit Schlauchsystem wie bei der Hodensack-Infusion. Hier ist nur ein Einstich notwendig, die Kochsalzlösung verteilt sich mit der Zeit schön in den Brüsten, und man kann problemlos "nachlegen", wenn noch mehr Oberweite gewünscht wird.

Der Einstich erfolgt ca. 1-2 cm vom Brustansatz nach unten Richtung Brustbein (also Körpermitte). Bei einer Behandlung im Liegen (am Anfang empfehlenswert) kann auch von der Unterbrust in Richtung Brustwarze eingestochen werden. Einstichtiefe sollte nicht unter 2cm liegen. Die Mengen richten sich sehr nach der Ausgangsgröße der Brust. Bei Körbchengröße A sollte man mit 250 ml je Brust beginnen. Bei Körbchengröße B und größer könnens bereits 500 ml je Brust und mehr verwendet werden.

Generell gilt: je jünger die Person ist, umso fester ist das Bindegewebe, umso weniger Flüssigkeit kann infundiert werden.

Nippelpiercings können während der Infusion übrigens (wie bei unserem Fotomodell) problemlos weiter getragen werden.

Brustinfusionen stellen einen medizinischen Eingriff dar. Jeder der Beteiligten sollte sich darüber im Klaren sein, dass die Risiken auch bei fachgerechter Ausführung höher sind als z.B. bei Bondagespielen.

Als Alternative zur Infusion von Kochsalzlösung haben sich mittlerweile Glucoselösung verschiedener, relativ niedriger Konzentration und auch Ringerlösung etabliert.

Auch bei der Brustinfusion sollte eine Katheterisierung erfolgen. Während der etwa einstündigen Infusion tritt so kein Harndrang auf. Lässt man den Katheter dann eingeführt und geblockt,  kann man eine nachfolgende Party mit praller Oberweite sogar gleichzeitig ohne lästige Toilettenbesuche genießen.

PS: Herzlichen Gruß an Danuvius_Elea

Loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben.