Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

weibliche ejakulation, squirting, squirten, abspritzen

Es gibt viele Informationen im Internet, die beschreiben, wie man ein Mädchen zum squirten bringt, aber alles was man braucht, sind die Finger und Lippen. Wichtig ist es, die Frau unterschiedlich zu erforschen und zu stimulieren, eine unterschiedlicher Anzahl von Fingern in sie einzuführen und herauszufinden, mit wie vielen sie es am liebsten mag, sich ausgiebig für die gesamte Vulva Zeit zu nehmen. Und auch ihr Poloch nicht vergessen, denn viele Frauen mögen es besonders, hier stimuliert zu werden. Am wichtigsten ist es, erfinderisch und offen für Neues zu sein.

Sicherlich liebt es jede Frau, gefingert und geleckt zu werdenl, aber es gibt ein kleines Geheimnis, dass jeder Frau den besten Orgasmus ihres Lebens beschert:

Hier ist die ultimative Schritt für Schritt Anleitung, wie man ein Mädchen zum sprizen bringt:

Durch kosen und lecken der Innenseiten ihrer Oberschenkel, Klitoris und Schamlippen sollte man sie zuerst entspannt und feucht machen. Man muss die Frau während der gesamten Zeit die Klitoris lecken und saugen, denn orale Stimulation erhöht die Chancen der weiblichen Ejakulation.

An der Hand, mit der man schreibt, macht man Zeiger-und Mittelfinger mit ihrem Pussy-Saft oder mit dem Mund nass. Das Wichtigste ist es, sicherzustellen, dass die Fingernägel getrimmt sind und nicht scharf, weil man die weiche Schleimhaut verletzen könnte.

Schieben Sie die beiden Finger in sie hinein, mit der Innenseite der Finger nach oben, schieben Sie sie langsam hinein. Wenn sie wirklich eng ist, müssen Sie möglicherweise mit einem Finger beginnen. Sobald Sie die Finger in ihr haben, streicheln Sie ihre Innenwände langsam mit den Fingerkuppen, und erhalten sie wird noch feuchter. Wenn Sie denken, dass sie bereit ist, den Orgasmus ihres Lebens zu bekommen, können Sie beginnen:

1. Nun werden Sie mit Ihren Finger ihren G-Punkt suchen. Ja, er existiert, und ja, hat jede Frau einen. Schieben Sie Ihre Finger ca. 5 cm hinein, nach oben und dann zurück in Richtung der Vorderseite des Pussy (als wenn man hinter ihre Clit kommen möchte). Also, hinein, nach oben, und zurück in Richtung Eingang. Sie sollten spüren, dass die Scheideninnenwand hier rauher ist als der Rest ihrer glatten inneren Muschi. Sie haben ihn gefunden. Herzlichen Glückwunsch.

2. Wie bei einer Komm-Her-Bewegung der Finger masieren Sie mit den Fingern den G-Punkt masieren. Probieren Sie es aus. Ziehen Sie beide Finger, drücken ein wenig. Versuchen Sie es, stimulieren sie den Punkt mit den Fingern. Sie sollte sich nun winden und tiefer atmen.

G-Punkt-finden

3. Wie Sie Ihre Fingerspitzen am G-Punkt spielen lasen, sollten sie anfangen, noch nässer zu werden. Wenn Sie es gut machen, entstehen nun schmatzende, saftige, schwamm-ähnliche Geräusche. The g-spot is like a sponge, it contains a lot of liquid, and feels rough. Der G-Punkt ist wie ein Schwamm, er enthält eine Menge von Flüssigkeit, und fühlt sich rauh an. Keep pressing your fingers against it, over and over, rhythmically, with the same kind of rhythm as if you were sliding your cock in and out of her pussy. Pressen Sie Ihre Finger dagegen, rhythmisch, mit der gleichen Art, als wenn man den Schwanz in ihrer Muschi hin- und herbewegt.

4. Wenn sie noch feuchter wird, machen Sie es ihr härter Je mehr sie sich von einer Seite auf die andere wirft, desto härter massieren Sie ihren G-Punkt. Eventuell kann man anstelle der Massage des G-Punkts beide Finger schnell aus in in ihr Pussyloch gleiten lassen. Machen Sie es schneller und schneller, halten den Rhythmus, erhöhen aber die Kraft.

5. Während dieser Prozedur sollte sie sich winden und es natürlich geil finden. Wenn nicht, sollten Sie aufhören. Wenn sie sagt, es tut weh (besonders wenn sie es mehr als einmal sagt), sollten Sie vielleicht stoppen oder zumindest langsamer machen oder es nicht so hart. Stellen Sie sicher, dass sie immer ordentlich feucht ist.

6. Jetzt ist hier der entscheidende Teil. Wenn sie nahe an eine Ejakulation kommt, wird sie sagen, dass sie pinkeln muss. Sie muss aber gar nicht pinkeln. Es ist nur ein vorübergehendes Gefühl, aber Sie müssen sicherstellen, dass sie es vorher weiß, und Sie müssen sicherstellen, dass sie nicht stoppen. Halten Sie ihre Beine auseinander mit der anderen Hand, wenn Sie müssen. Sie können sogar mit dem Kopf oder Knie oder was auch immer nehmen, um ihre Beine offen zu halten. In der Tat, wenn sie pinkeln muss, heißt das, dass ihr nasser Orgasmus nicht mehr weit weg ist.

7. 10-50 Sekunden nach dem Pinkelgefühl wird sie kommen. Wenn sie kommt, nicht aufhören. Massiere sie härter und härter und härter, Druck auf die G-Punkt nach oben die ganze Zeit. Jetzt sollte sie beginnen zu ejakulieren. Sie wird schreien, und ihre Muschi beginnt, transparente, geruchlose Flüssigkeit zu verspritzen. Es könnte viel sein, es kann Sie von oben bis unten einsauen und alles um sie herum, so stellen Sie sicher, dass Sie vorbereitet sind.

Ich garantiere Ihnen, wenn sie noch nie einen hatte, der Squirting Orgasmus wird der beste Orgasmus ihres Lebens. Nach meiner Erfahrung können 97% der Frauen einen bekommen, und unter bestimmten Umständen, ich denke, es ist mehr als 99,9%.

Wenn Sie wollen, dass sie in großen Mengen ejakuliert, sollte sie viel Wasser trinken, bevor Sie es tun. Sobald sie fertig ist mit Squirting, kann sie wieder abspritzen. Besonders wenn Sie es ihr beim ersten mal nicht zu sehr besorgt haben, können Sie in der Regel nach 1-10min Minuten wieder loslegen, und sie wird nochmals abspritzen. Normalerweise müssen Sie es ihr jedes Mal härter besorgen. Mein Rekord ist sieben. Das Mädchen, das siebenmal in 45 Minuten abgespritzt hat, war für die nächsten 6 Stunden fertig (es ist körperlich sehr anstrengend), also seien Sie vorsichtig, wenn Sie es mehr als 2x versuchen.

Die meisten Mädchen sind nach ein paar nassen Orgasmen süchtig nach Ihnen. Mädchen verlieben sich dadurch schnell, zumindest wollen sie Ihr Gehirn rausgefickt bekommen. So seine Sie auf der Hut und nutzen Sie dieses Wissen zu Ihrem Vorteil.

Sie sollten immer ein Safeword mit Ihrem Partner haben, und Sie sollten immer darauf achten, sie weiß, was Sie zu tun beabsichtigen.
Ich bin neidisch auf Frauen, wegen der G-Punkt Orgasmen! Es gibt kein männliches Äquivalent, es ist nur absolute Ekstase, nicht weniger. Denken Sie daran, es gibt mindestens fünfzig Möglichkeiten, eine Frau zum kommen zu bringen, und mindestens fünf verschiedene Arten von Orgasmen, beschränkes Sie sich nicht nur auf diesen, auch wenn es funktioniert und megageil ist.

Hinweis:
Dieser Artikel ist urheberrechtlich geschützt. Eine Verlinkung des Originalbeitrages ist ausdrücklich gestattet und erwünscht. Kopieren, Weitergabe sowie Veröffentlichung – auch auszugsweise – nur nach schriftlichem Einverständnis des Autors (Klinikstudio Arcades) und Verlinkung der Quelle.

Kommentare   

#2 Karl 2015-10-01 04:58
ich bin zwar ein mann,aber verheiratet,und kann dazu nur sagen bei meiner frau ist das genau so ,wenn ich anfange am G punkt zu massieren,und das ganze immer schneller mache ! meine frau findet daß saugeil! :cry:
#1 VeraRobbi 2015-08-25 19:44
Sie schleimt jetzt sehr schön schon im Schlitz und im Lustloch. Mit den Tipps werden wir weiter versuchen sie zum spritzen zu bringen. Kenn ich noch von mir selbst, als Mädchen hält man es nicht lange aus wenn man am Kitzler zum Orgasmus gerieben oder geleckt wird bis man laut schreit und es nicht mehr aushält. :lol:

Loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben.

 klitoris schamlippen bdsm samen vagina pumpen natursekt nadeln figging zwangsentsamung prostata sperma kitzler fisting insemination muttermund dilatator hodensack laktation piercing keusch schwanger cervix infusion gynstuhl klistier katheter erektion abspritzen spekulum