Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

wespentailleWelcher Mann sieht es nicht gern - eine Sanduhrfigur in der Silhouette einer Frau. Ein schönes Dekolleté, eine schmale Taille und kurvige Hüften sind sicher für jede Frau erstrebenswert.

Nur leider ist eine solche Wespentaille den Wenigsten von Natur aus gegeben. Durch regelmäßiges und langfristig angelegtes Korsett-Training (Anleitung weiter unten) kann man es schaffen, dass sich die eigene Körperform verändert, ohne dass der Körper selbst Schaden nimmt.

Die Sanduhrform, die noch heute als die klassische Korsettform gilt, entwickelte sich zwischen 1840 und 1870. Relativ große Ober- und Hüftweite kombiniert mit möglichst kleiner Taillenweite ist noch heute ein nicht wegzudenkendes Ideal, gerade in den letzten Jahren durch die gößer werdende sexuelle Offenheit wieder ganz aktuell im Trend.

Ein Korsett zu tragen fühlt sich an, als ob ob Frau ständig umarmt wird, erzählen passionierte Korsetträgerinnen. Die Enge der Umschnürung zu spüren, das neuartge Gefühl beim Bewegen und die Änderung der Körperform hin zu einem Ideal sind auch sexuell sehr stimulierend, besonders bei Korsett-Anfängerinnen. Eine geübte Korsettträgerin weiß, die erlernten und sichtbaren Reize beim anderen Geschlecht gezielt einzusetzen.

Auto fahren oder sich einfach entspannt hinlegen funktioniert jedoch mit einem Korsett nicht ganz so gut. Dafür bewegt sich Frau nun viel graziler und wird wesentlich selbstbewusster.

Und auch Essen wird Frau während des Tragens automatisch einschränken, was für Viele sicher noch einen zusätzlichen Anreiz darstellt, endlich die begehrenswerteste Körperform anzustreben.

Anleitung und Hinweise zum Korsett-Training

  • Wähle dir als Korsett ein mit Stahlstäbchen versehenes aus. Wenn das Korsett-Training komplett neu für dich ist, dann solltest du besser ein unter der Brust endendes als ein komplettes Korsett (Unterbrustkorsett) aussuchen. Das liegt daran, da ein komplettes Korsett sehr einengend und unbequem für jemanden sein kann, für den das Korsett-Training neu ist, wenn man sich mit den korrekten Größen noch nicht auskennt. Es ist wichtig, dass der Prozess des Korsett-Trainings keinesfalls schmerzhaft ist. Korsetts mit Stahlstäbchen sind meist sehr hochwertig gefertigt und können durch das korrekte regelmäßige Tragen und den richtigen Umgang den Taillenumfang deutlich reduzieren.
  • Um deinen Taillenumfang zu reduzieren, musst du ein Korsett wählen, das etwa 10-15 cm schmaler ist als dein normaler Taillenumfang. Wenn deine Taille momentan zum Beispiel 65cm umfasst, dann solltest du ein Korsett mit 50-55 cm Umfang kaufen. Schlanke Personen sollten vielleicht besser ein nur 10 cm engeres Korsett wählen. Du kannst deinen Taillenumfang ermitteln, indem du dich vor einen Spiegel stellst und ein Maßband um die schmalste Stelle deiner Taille legst, die etwa 2,5 cm über deinem Bauchnabel liegt.
  • Um zu vermeiden dich zu verletzen oder das Korsett zu beschädigen, solltest du das Korsett bearbeiten, bevor du es enger schnallst. Das Korsett muss sich nämlich erst einmal deiner Körperform anpassen, bevor es seinen Job effektiv machen kann. Um das Korsett zu bearbeiten, solltest du die Bänder anspannen und sie um deine Taille wickeln. Es sollte sich nicht eng anfühlen. Trage es so jeden Tag einige Stunden, bis das Korsett nicht mehr so steif ist und sich der Form deiner Rippen und Hüften anpasst. Die Stäbchen können ggf. auch leicht gebogen werden, falls notwendig. Dieser Prozess kann bis zu 4 Wochen dauern. Während dieser Zeit solltest du es täglich mit der gleichen Spannung anlegen, nicht enger schnallen als zuvor.
  • Wenn dein Korsett einmal eingetragen ist, dann kannst du es jeden Tag ein ganz klein wenig enger spannen, um den Prozess der Reduzierung des Taillenumfangs zu beginnen. Aber behutsam vorgehen! Du solltest dir bewusst sein, dass du niemals versuchen solltest, das Korsett vollständig zu schließen, bis du es nicht mehrere Monate getragen und nach und nach immer ein wenig enger geschnürt hast. Spanne das Korsett wirklich nur bis zu dem Punkt, an dem es noch bequem ist, es darf weder schmerzhaft sein, noch Schwierigkeiten beim Atmen bereiten.
  • Das Korsett sollte jeden Tag drei bis sechs Stunden getragen werden, um den vollen Effekt einer Reduzierung des Taillenumfangs haben zu können. Trage es niemals länger, als es bequem ist. Du kannst das Korsett während fast aller deiner täglichen Aktivitäten tragen, allerdings ist es nicht empfehlenswert, es beim Sport anzubehalten.
  • Denke daran, dass es nicht empfehlenswert ist, mit Korsett zu schlafen. Korsett-Training sollte in Maßen durchgeführt werden, und es 3 bis 6 Stunden am Tag zu tragen ist normalerweise ausreichend.
  • Wenn du es geschafft hast, das Korsett bequem zu schließen und deine Taille 10 bis 15 cm schmaler ist (nach ca. 6-9 Monaten), dann kannst du mit einem neuen, noch engeren Korsett die Reduzierung deines Taillenumfangs weiter vorantreiben, wenn du das möchtest.
    Du solltest aber wissen, dass du aufgrund der Position der Rippen und der Körperform zu einem Punkt kommen könntest, an dem du ein auch engeres Korsett nicht völlig schließen kannst. Das ist normal und du solltest niemals versuchen, das Korsett gewaltsam zu schließen, da du dich dabei verletzen oder das Korsett beschädigen könntest.
  • Sei dir der Risiken des Korsett-Trainings bewusst. Viele Menschen sind gegen Korsett-Training, da eine Reduzierung des Taillenumfangs dazu führen kann, dass die Rippen und inneren Organe sich verschieben. Auch wenn das normalerweise nicht gefährlich ist, sehen es manche Leute als unnatürlich an, eine extrem schmale Taille zu haben. Zudem können zu eng geschnürte Korsetts die Blutzirkulation reduzieren. Wenn du also beschließt, mittels des Korsett-Trainings eine Sanduhrfigur zu erreichen, solltest du sicher sein, zunächst all die Vor- und Nachteile bedacht zu haben.

Wir können keine Haftung für diese Anleitung übernehmen, da Korsett-Training stets individuell abgestimmt sein muss. Gern kannst du aber diesbezüglich Kontakt mit uns aufnehmen.

Taillentraining und das tägliche Tragen eines Korsetts soll übrigens auch die Durchblutung der weiblichen Scham fördern sowie Labien und Klitoris vergrößern - einen Beweis dieser Aussage konnten wir jedoch bisher noch nicht finden. Richtig ist aber die Aussage, dass sich die Sexualität der Frau durch das Tragen eines Korsetts wandeln wird - im positiven Sinne.

Kommentare   

#1 martin susebeek 2017-11-20 00:37
ich mochte als TV einen Korsett- Training machen muss ich da mit meine noch männliche Figur auf was spezielles achten

Loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben.

 klitoris schamlippen bdsm samen vagina pumpen natursekt nadeln figging zwangsentsamung prostata sperma kitzler fisting insemination muttermund dilatator hodensack laktation piercing keusch schwanger cervix infusion gynstuhl klistier katheter cuckold erektion abspritzen spekulum
JSN Dome template designed by JoomlaShine.com