Erotik-Rotlicht Webkatalog

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Üblicherweise werden Klistiere und Einläufe aus gesundheitlichen oder medizinischen Gründen verabreicht.

Die andere, weiter verbreitete, Art der Verwendung waren und sind die an den Schulen, Internaten und in Familien z.T. noch heute durchgeführten durchgeführten Strafklistiere (natürlich werden Strafklistiere auch im BDSM zur Erziehung und Bestrafung verwendet).

Hierbei wird der disziplinierende Charakter des Einlaufes in den Vordergrund gerückt.

Es werden Strafklistiere für Fehlverhalten jeder Art gegeben, wie zum Beispiel:

  • Fürs Einnässen während des Schlafes
  • Für Verfehlungen bei der Hausarbeit
  • Zur Vertreibung unkeuscher Gedanken
  • Als Strafe bei Selbstbefriedigung
  • Zur Vorbeugung gegen Geschlechtskrankheiten

enema-einlauf-klistier-dienstmaedchenOft wurde früher auch jungen Mädchen, den meist weiblichen (sogar manchmal minderjährigen) Hausangestellten oder Lehrlingen, Klistiere verabreicht. Dabei inspizierte der Hausherr, der das Klistier eigenhändig verabreichte, genau die Genitalien und Körperöffnungen der Hausangestellten (meist zur eigenen sexuellen Erregung), um gleich im Anschluss danach (oder sogar währenddessen) den ehelichen Verkehr mit der eigenen Frau zu vollführen. Ebenso agierten auch dominante Hausherrinnen mit ihren männlichen (oder auch weiblichen) Angestellten.

einlauf-ehefrau-angestellte-enema-klistierDie dabei ausgelösten Gefühle waren für den Delinquenten nicht immer angenehm, daher kam es später zu der Formulierung "Strafklistier". Im eigentlichen ist das Strafklistier ein normales Klistier, jedoch mit Zusätzen oder größerem Volumen und / oder der Bedingung "Zeit", die das Klistier "gehalten" werden musste.

Bei Strafklistieren werden teilweise Zusätze verwendet, die in ihrer Wirkung eigentlich fragwürdig sind.

Klistier-Zusätze

Gewürze:

Zum Beispiel Ingwer, Chili oder Tabasco werden hier häufig genannt. Die Wirkung soll ein Brennen sein, das der Darm aber eigentlich nicht wahrnehmen kann. Also es brennt am Schließmuskel. Hier ist unserer Meinung nach Figging, also die Verwendung von Ingwer-Anal-Plugs, wesentlich wirkungsvoller.

Anders bei Kräutern und Ölen, die zum Zwecke der Reinigung und des Wohlbefindens verwendet werden.

Haushalt:

Hier werden Oliven Öl, Glycerin, Kernseifenflocken oder Badeöl-Kugeln genauso wie Kamillentee oder Salzwasser sowie Essig (5% und zusätzlich stark verdünnt) verwendet.

Medizin:

Abführtabletten, wie Dulcolax oder ähnlich, die Gelöst als Einlauf verabreicht werden und zu Darmkontraktionen führen sollen.
Auch häufig wurde im Zusammenhang mit dem Einführen der Kanüle die Rheuma Creme, ‚Tigerbalm’ oder Heat-Creme genannt. Welche wieder im Bereich des Schließmuskels ein Brennen Verursachen sollen.

Alkohol:

Was nur unter Aufsicht, mit äußerster Vorsicht, am besten nur stark verdünnt verwendet werden sollte, ist jede Art von Alkohol als Einlauf-Flüssigkeit. Alkohol wird über die Darmwand direkt aufgenommen, und kann unberechenbar in seiner Wirkung sein, bis hin zu Alkoholvergiftungen.

 
Rezepturen

Rezepturen für Einläufe sind zum Teil schon sehr alt und reichen oft bis ins Mittelalter zurück. Viele Rezepte werden von Generation zu Generation weitergegeben.

Einfache Klistiere sollen auch einfach nur den Darm reinigen.

Seifen – Klistier: 

Dies ist ein reinigendes Klistier. Es wird meist vor weiteren Klistiermixturen angewendet, um einfach den Darm gründlich zu reinigen. Häufig wird es auch vor dem Analverkehr angewendet.

Wenig Zutaten, aber sehr wirksam. Gebraucht wird etwas Wasser, welches vorher kurz aufgekocht werden sollte. In das, dann handwarm abgekühlte Wasser, gibt man etwas einfache Kernseife (Flüssig oder Flocken) und Glyzerin. Nachdem alles sich aufgelöst hat, diese Mischung (etwa 120 - 250 ml) einlaufen lassen, kurz wirken lassen und dann entleeren.

Damit kann man sicher sein, daß der Darm gereinigt ist. Wer keine weiteren Mixturen verwendet, sondern das Seifenklistier nur zur Darmreinigung einsetzt, kann sich zum Nachspülen und zur Darmberuhigung ein Klistier aus Kamillenwasser mit ein wenig Olivenöl darin, nachfüllen.

Anfänger-Klistier

Dazu braucht man etwa zwei Liter frisches Wasser, mit ein wenig Salz. Weiterhin etwa ein viertel Liter (250 ml) frische Milch und 1 Eßlöffel voll Olivenöl in das Wasser geben. Alles gut umrühren und die ganze Mischung auf der Kochplatte kurz zum aufkochen bringen. Danach die Mischung abkühlen lassen, bis sie etwa handwarm ist. Nun kann man sich diese fertige Mischung selbst einfüllen oder einfüllen lassen. Wer will, kann diese Mixtur noch etwas verfeinern, indem man vor dem Aufkochen noch etwas Honig dazu gibt. Dies macht die Mischung noch geschmeidiger.

Ebenfalls kann nur die Milch, erwärmt und nach Wunsch mit Honig oder Öl gemischt verwendet werden. Dabei habe ich immer den Eindruck, dass unangenehme Gerüche nicht so stark auftreten wie bei anderen Mischungen.

Prickel-Klistiere

Klistierfreunde, welche schon etwas Erfahrung gesammelt haben, können sich auch an Prickel-Klistiere heranwagen. Bei dieser Art Klistiere werden Flüssigkeiten verwendet, welche mit mehr oder weniger Kohlensäure angereichert sind, wie z. B. Sekt (aber mit Vorsicht) oder Selters. Allerdings sollte man diese Klistiere erst mit kleinen Mengen beginnen, damit sich die Darmflora an das prickelnde und kribbelnde Gefühl gewöhnen kann. Es ist nicht jedermanns Sache, aber viele lieben genau dieses aufregende Gefühl im Darm. Wer damit beginnt, dann bitte erst handwarmes Wasser einfüllen und danach den angewärmten Sekt oder Selters nachträglich zufüllen. Wenn sich der Darm an die Kohlensäure gewöhnt hat, kann man das Wasser nach und nach ganz weg lassen und nur noch Sekt oder Selters einfüllen. Aber nochmals Vorsicht, nicht übertreiben, wegen dem Alkohol (siehe oben)!

Tee

Aus dem alten China sind Klistiere unter Verwendung von schwarzem Tee, welcher nicht nur zum trinken da ist, bekannt. Für eines dieser Rezepte benötigt man etwa 30 Gramm schwarzen Tee sowie eine geriebene Wurzel Ginseng. Beides legt man zusammen in etwa 1 Liter Wasser ein und lässt den Ansatz einen Tag lang stehen. Tags darauf wird der Ansatz durch ein feines Sieb gefiltert. Die gefilterte Mixtur wird nun mit einem weiteren Liter handwarmen Wasser verdünnt und anschließend als Klistierflüssigkeit verwendet. Dieses Klistier hat eine sehr anregende Wirkung (abhängig von der Stärke des Teesud).

Auch Kamillentee hat eine beruhigende Wirkung auf gereizte Haut bzw. den gereizten Darm. Nicht verwenden sollte man die Mixtur aber bei Wunden oder Entzündungen.

Ein Klistier aus Lindenblüten hingegen hat eine beruhigende Wirkung auf die Darmflora. Lindenblüten sind sehr Nektarreich und duften intensiv. Für ein Klistier braucht man etwa 2 Eßlöffel Lindenblüten auf ein Liter Wasser. Die ganze Mischung einmal kurz aufkochen, etwas abkühlen lassen und dann durch ein Sieb gießen. Die Klistierflüssigkeit lauwarm in den Darm füllen.

Rotwein-Einlauf

Passend zur Erotik ist natürlich Rotwein. Dieser edle Tropfen ist nicht nur zum Trinken, man kann davon auch ein sehr feinen Klistiersud zaubern. Dabei wird ein Liter Rotwein mit drei oder besser vier Eigelb verquirlt (kein Eiweiß ! Bakterien !). Anschließend noch etwa 2 Eßlöffel voll Olivenöl untermischen und fertig ist das Klistier. Das ganze hat eine berauschende Wirkung. Auch hier, nochmals Vorsicht, nicht übertreiben, wegen dem Alkohol (siehe oben) !

Spezial

Wer gerne Nascht, als Partner, kann hier auch zum Beispiel Trinkyoghurt, Bananenmilch, Kakao oder Fruchtpüree nehmen. Dies leckere Getränk nach einer Reinigung mit mehrmaligem Ausspülen verabreicht und aus dem Darm geschlürft ist wie Oral-Sex.

Aber alle diese Zusätze sind nicht so Wirkungsvoll als Strafe wie die Größe des Klistiers. Wenn man Volumen und Zeit einbezieht, dann wird jeder Einlauf unangenehm. Selbst 0,5 Liter werden nach 2 Stunden die man mit einen Analplug versehen, abwarten muss, damit man sich erleichtern kann, unangenehm, bis hin zu Schmerzhaft.

 

Dauer und Menge

Volumen zwischen 1 und 3 Liter sind in diesem Bereich als Normal an zu sehen. Volumengaben bis 5 Liter sollen möglich sein.

Zeiten zwischen 20 Minuten und 2 Stunden sind als normale Haltezeit angesehen. Bei den längeren Zeiten sollte immer ein Abschluss in Form eines Plugs verwendet werden.

Klistiert, verpackt, mit  gesichertem Stöpsel und Windel über Nacht belassen werden hauptsächlich junge Frauen.

 

Hinweise zur Durchführung eines Strafeinlaufes

Vor der Durchführung eines Strafeinlaufes sollte man eine kleine Darmreinigung machen. Bevor das gesamte Strafvolumen verabreicht wird, wird der Enddarm 2 bis 3 mal mit einer kleinen Darmspülung gereinigt. 300 bis 500 ml sind hier ausreichend. Dann noch 10 Minuten warten.

Jetzt kann man mit dem eigentlichen Strafklistier beginnen.

 

Wichtig bei Einläufen

  • Bei gemeinsamen Spielen: Vorher ein Safeword vereinbaren
  • Wenn sich irgendetwas nicht richtig anfühlt, immer Aufhören.
  • Nicht gegen den Willen des Spielpartners anwenden
  • Entspannen, ein Einlauf kann auch sehr angenehm sein
  • Vorsicht beim Einführen der Kanüle in den Anus, immer auf Subbie achten und auf ihre Reaktionen.
  • Nie mit Druck arbeiten, ansonsten kann es sehr leicht zu Darmverletzungen kommen.

Ein Einlauf erfolgt allein durch die Schwerkraft, je höher der Behälter hängt, desto schneller, aber auch unangenehmer, wird der Einlauf. 

 

Einlauf-Positionen

Die beste Position zum Aufnehmen einer größeren Flüssigkeitsmenge ist auf der linken Seite liegend.

Häufig gebräuchlich ist aber die Kuh- oder Hundestellung, auf allen Vieren mit hoch gestrecktem Hintern, Oberkörper ruht dabei ggf. auf der Unterlage.

Auf dem Rücken liegend ist ein Einlauf nicht angenehm, hat aber den Vorteil, dass der Verabreicher eine gute Aussicht auf die Geschlechtsteile hat.


Wie immer: r Unfälle bei Durchführung von hier erläuterten Praktiken wird keine Haftung übernommen.

 

Loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben.

 klitoris schamlippen bdsm samen vagina procain pumpen natursekt nadeln figging zwangsentsamung prostata sperma kitzler fisting insemination muttermund dilatator hodensack laktation piercing keusch schwanger cervix infusion gynstuhl klistier katheter cuckold erektion abspritzen spekulum
JSN Dome template designed by JoomlaShine.com